Ohne Rudi Völler: Neckermann schärft Profil

Mittwoch, 06. November 2002

Pünktlich zum Erscheinen der Sommer-Kataloge 2003 startet Neckermann eine umfangreiche TV-Kampagne. Mit sieben Commercials wirbt der Reiseveranstalter bis März 2003 für das kommende Programm. Unter dem Motto "Mit Neckermann-Preisen muss man nicht auf den Urlaub verzichten" betont er vor allem die bis zu 10 Prozent gesenkten Preise. "Die günstigen Preise werden 2003 der Schlüssel zum Erfolg von Neckermann sein", glaubt Detlef Altmann, Bereichsvorstand Veranstalter bei der Neckermann-Mutter Thomas Cook.

Die Idee stammt von der Publicis-Tochter Contur in Frankfurt. Der Etat liegt im hohen einstelligen Millionenbereich. Auf Rudi Völler als Testimonial wurde verzichtet. "Die Dramaturgie wäre nicht passend gewesen", begründet Altmann. Völler stehe aber weiterhin für Promotions und spätere Spots zur Verfügung. Mit der Konzentration auf die Preise will Neckermann die Marke auch gegen den neuen konzerneigenen Veranstalter Thomas Cook Reisen abgrenzen, der in der kommenden Saison im gehobenen Segment aktiv wird.
Meist gelesen
stats