Ohne Karl Lagerfeld: VW startet Kampagne für die „Style“ Sondermodelle

Freitag, 02. September 2011
Karl Lagerfeld wirbt nicht mehr für die VW-Style-Sondermodelle
Karl Lagerfeld wirbt nicht mehr für die VW-Style-Sondermodelle

Die Ära von Karl Lagerfeld als Volkswagen-Testimonial ist vorerst beendet. In der letzten Kampagne des Wolfsburger Autobauers für die Style-Sondermodelle spielte der Modezar noch die Hauptrolle, der neue Auftritt kommt ganz ohne Lagerfeld aus. Der Verzicht auf das prominente Testimonial hat laut Unternehmensangaben rein formale Gründe: "Herr Lagerfeld ist lediglich für eine Kampagne gebucht worden, das war von vornherein klar", erklärt eine Sprecherin gegenüber HORIZONT.NET. Einen Zusammenhang mit den Ergebnissen der letzten Kampagne für die Style-Sondermodelle gebe es nicht.

In dem neuen TV-Spot spielen statt Promis wie Lagerfeld nun wieder ganz normale Menschen die Hauptrolle. Das von DDB Tribal in Berlin entwickelte Commercial handelt von einem heimlichen Date eines jungen Pärchens, das sich ohne Wissen der Eltern im Haus des Mädchens trifft. Als sich das Rendezvous dem Ende zuneigt, schleicht sich der junge Mann zuerst auf leisen Sohlen davon. Als er den Golf Style von Volkswagen in der Einfahrt stehen sieht, ändert das alles. Kurzentschlossen kehrt er zurück ins Haus, wo er sich sogar in die Höhle des Löwen - ins elterliche Schlafzimmer - traut. "Ich bin Kai. Können Sie mich nach Hause fahren?", fragt der plötzlich gar nicht mehr ängstliche Junge die entgeisterten Eltern, die  er gerade aus dem Schlaf gerissen hat.

Der von Czar Film produzierte Werbefilm ist Teil einer breit angelegten Kampagne, die noch bis Jahresende läuft. Neben dem TV-Commercial kommen Hörfunkspots, Printanzeigen, Plakate und Webspecials zum Einsatz. Flankiert wird der Auftritt von Werbemaßnahmen im Handel. Volkswagen bietet seine Style-Sonderedition für die Modelle Polo, Golf, Golf Plus, Golf Variant, Touran und Sharan an. mas
Meist gelesen
stats