Obi renoviert die Marke

Donnerstag, 26. Februar 2004
-
-

Mit modernisiertem Erscheinungsbild zeigt sich ab Ende Februar die Baumarktkette Obi. Gleichzeitig wird die Marke repositioniert. Der veränderte Auftritt rückt das Leistungsprofil der Tengelmann-Tochter stärker in den Vordergrund. Zentraler Leitgedanke der aktuellen Kampagne ist "Obi ist mehr". Zukünftig steht damit die Betonung des Mehrwerts im Zentrum aller Aktivitäten. Für den Kunden soll sich daraus die Schlussfolgerung "Obi genial" ergeben. Bislang lautete der Claim "Alles in Obi".

Mit einem Werbebudget von über 20 Millionen Euro zählt die Baumarktkette zu den Top-Spendern im Heimwerker-Segment. Der aktuelle Auftritt wird mit TV-Spots, Printanzeigen, Großflächenplakaten und Beilagen kommuniziert. Den Etat des Marktführers hat sich Ende 2003 die Hamburger Agentur Vasata Schröder gesichert. Vorbetreuer Demner, Merlicek, Bergmann in Wien hatte den Kunden erst im Frühjahr 2003 Grey ausgespannt. Vasata Schröder betreut neben Obi auch Plus aus dem Tengelmann-Konzern.

Im Deutschlandgeschäft benötigt Obi dringend neuen Schub. Zwar konnten die Wermelskirchener ihren Umsatz 2003 in den rund 350 deutschen und knapp 140 ausländischen Märkten um 4,4 Prozent auf rund 5 Milliarden Euro steigern, doch beruht das Wachstum auf der Eröffnung neuer Märkte. Die Flächenleistung ging um knapp 2 Prozent zurück. Sergio Giroldi, seit Mai 2003 Vorstandssprecher, dürfte es insbesondere wenig freuen, dass das Unternehmen damit gerade einmal einen Mittelplatz erreicht. ork
Meist gelesen
stats