OWM: Marketing hat in Unternehmen sehr wohl etwas zu melden

Donnerstag, 14. April 2011
"Marketing ist ein relevanter Bestandteil": Joachim Schütz
"Marketing ist ein relevanter Bestandteil": Joachim Schütz

Die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) wehrt sich gegen den Eindruck, das Marketing habe in der Führungsetage von Unternehmen einen zu geringen Stellenwert. "Im Gegensatz zu einigen Presseberichten der letzten Zeit wird dem Bereich Marketing bei den in der OWM zusammengeschlossenen werbenden Unternehmen in Deutschland eine heue Bedeutung beigemessen" heißt es in einer offiziellen Presseerklärung. Zuletzt hatte die Unternehmensberatung Heidrick & Struggles den geringen Stellenwert von Deutschlands Marketingchefs im Vergleich zu ihren US-amerikanischen Kollegen beklagt - gemessen an den Dax-30-Unternehmen, in denen der CMO direkt an den Vorstand berichtet. In Deutschland sind dies nur 8 von 30, in den USA fast doppelt so viele (15).

Den Eindruck des schweren Standes will die OWM widerlegen und stützt sich dabei auf eine Umfrage unter ihren Mitgliedern Ende März. Bei 89 Prozent der Unternehmen ist das Marketing demnach in der Geschäftsführung oder im Vorstand vertreten. Bei kleineren Betrieben mit weniger als 1000 Beschäftigten und bei Großunternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeiter sind es sogar 93 Prozent. "Marketing und Marketingkommunikation sind in der Mehrzahl aller Unternehmen ein relevanter Bestandteil der Entscheidungsebene und des unternehmerischen Handelns", kommentiert OWM-Geschäftsführer Joachim Schütz. Fast zwei Drittel der Mitglieder bewerten die Bedeutung ihrer Disziplin im Unternehmen als hoch bis sehr hoch.

Allerdings unterstützt die OWM-Untersuchung die wiederholt vorgetragene Forderung, Marketing müsse den eigenen Wirkungsbeitrag besser nachweisen. „Optimierungsbedarf gibt es aus Sicht der Unternehmen ganz klar bei den eingesetzten KPIs und Kriterien zur Bewertung des Beitrags des Marketings zum Unternehmenserfolg", sagt Uwe Becker, Vorsitzender des Vorstandes der OWM. 61 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass die definierten KPIs ergänzt werden müssen. mh
Meist gelesen
stats