O2 schickt 3-D-Spot mit Engelke, Beckenbauer und Bohlen on Air

Freitag, 07. November 2003
-
-

Mitte November startet der Mobilfunker O2 seine Weihnachtskampagne mit den Top-Testimonials Anke Engelke, Franz Beckenbauer und Dieter Bohlen. In dem von Grey in Düsseldorf kreierten Auftritt wird der Versuch unternommen, die Aufmerksamkeit der Handynutzer - trotz der prominenten Besetzung - auf das Produkt zu lenken.

Der TV-Spot spielt in einem O2-Shop, in dem sich Engelke, Beckenbauer und Bohlen auf eine Autogrammstunde vorbereiten, die für sie jedoch alles andere als zufriedenstellend verlaufen wird. Denn als die "Fans" schließlich eingelassen werden, müssen die Stars erkennen, dass das Interesse gar nicht ihnen, sondern dem "Weihnachtszauber" von O2 gilt. Das Angebot beinhaltet unter anderem preisgünstige Multimediahandys und eine Gutschrift für Wechsler in Höhe von 25 Euro. Zudem müssen Handynutzer, die bis Jahresende einen Vertrag unterschreiben, drei Monate keine Grundgebühr zahlen.

Das Commercial, das bis Jahresende auf allen großen Privatsendern läuft, wird zusätzlich in 3-D auf Vox ausgestrahlt. "Dabei handelt es sich um den ersten 3-D-Werbespot in Deutschland", sagt Ivo Hoevel, Marketingleiter bei O2. Möglich macht das eine Kooperation mit Vox und "TV-Spielfilm" zu den so genannten 3-D-Wochen, die der Sender von Mitte November bis Anfang Dezember veranstaltet. Derzeit werden gut 3 Millionen O2-gebrandete 3-D-Brillen unters Volk gebracht. Davon liegen 2,3 Millionen der aktuellen Ausgabe von "TV-Spielfilm" bei, der Rest wird über die O2-Läden verteilt.

Begleitet wird der TV-Auftritt von einer Online- und Printkampagne. Die für Planung und Einkauf zuständige Agentur Mediaplus, München, wird die Anzeigen in Publikumstiteln, Programmies und Computerzeitschriften schalten. Parallel wird am PoS für die Aktion geworben. Der Etat liegt im hohen siebenstelligen Bereich. mas
Meist gelesen
stats