O2 fokussiert Werbung stärker auf den Abverkauf

Donnerstag, 05. Februar 2009
Baut um: André Schloemer von O2
Baut um: André Schloemer von O2

Der Münchner Mobilfunker Telefónica O2 Germany ändert seine Kommunikationsstrategie. Ab dem 1. Quartal will das Unternehmen seine emotionale und imagebetonte Markenkommunikation durch eine stärker abverkaufsorientierte "Tradekommunikation" ergänzen. Ziel ist es, über klare und einfache Botschaften zu Produkten und Services den Abverkauf anzukurbeln. „Die Trennung von Trade- und Markenkommunikation ermöglicht uns eine fokussierte Kundenansprache über direkte Kanäle", erklärt André Schloemer, Vice President Brand Management bei Telefónica O2 Germany, die Vorteile der Umstellung. Die von VCCP Berlin und Mindshare neu entwickelte Tradekampagne arbeitet mit einem besonderen Layout: In dem Auftritt sind kleine Illustrationen - sogenannte „Helpers“ - zu sehen, die Produktinformationen und Preise für den Kunden hervorheben.

Der Auftritt wird zunächst mit einem sechsseitigen Beileger „Jetzt zu O2“ gelauncht. Dieser soll regelmäßig in verschiedenen Publikumszeitschriften, Tageszeitungen, Hauspostwurfsendungen und weiteren direkt wirkenden Medien erscheinen. Ab Anfang März folgen ergänzende Motive in Print-Anzeigen, auf Postern, Litfaßsäulen und am POS. Flankierend kommen TV-Spots zum Einsatz. mas
Meist gelesen
stats