O2 demonstriert mit "Think Big"-Kampagne soziales Engagement

Donnerstag, 29. September 2011
Die Plakate sind ab sofort in Berlin zu sehen
Die Plakate sind ab sofort in Berlin zu sehen

Der Münchner Telekommunikationsriese Telefónica Germany hebt sein Jugendprogramm „Think Big" auf eine neue Stufe und demonstriert sein Engagement erstmals in einer Kampagne. Mit der 2010 gestarteten Initiative fördert der Konzern unter der Marke O2 eine Vielzahl von Jugendprojekten. Eines davon rückt jetzt kommunikativ in den Vordergrund: das Berliner Projekt „World Citizen". Die von drei jungen Berlinern gelebte Initiative fördert den interkulturellen Austausch und wirbt für Toleranz und Offenheit im Umgang miteinander. „Die Idee des Weltbürgers hat uns als globale Marke natürlich gleich gefallen. World Citizen zeigt aber vor allem, welche Leidenschaft und wie viele Ideen in den Jugendlichen heute stecken - auch wenn es in den Medien häufig anders dargestellt wird", sagt Tim Alexander, Vice President Brand Management Telefónica Germany.

World Citizen konnte sich nach einer Vorauswahl in einem Workshop gegen fünf andere Projekte durchsetzen und genießt in seiner Leuchtturm-Funktion eine intensive Förderung: Zusammen mit den O2-Agenturen VCCP und Interone entstand ein neues Projektlogo, ein überarbeiteter Online-Auftritt (www.weareworldcitizen.de), ein Facebook-Profil sowie eine Print- und Digitalkampagne.

Mehrere Plakate zieren ab Oktober 10.000 Außenwerbeflächen in Berlin. Sie stehen unter dem Motto „Workshop für alle: Unterschiede verbinden" und rufen mit Projektaufgaben zum Mitmachen auf. Das Ziel: Gemeinsamkeiten mit einem Fremden finden und dokumentieren. Zunächst stellten sich Berliner Passanten der Aufgabe. Die Ergebnisse hielt der Fotograf und mehrfache Lead-Award-Gewinner Daniel Josefsohn in Bildern fest.

Parallel schaltet O2 eine Anzeige
Parallel schaltet O2 eine Anzeige
Parallel schaltet O2 eine Markenkampagne in bundesweiten Magazinen, wirbt online mit Display Ads und Facebook-Bannern sowie mit Flyern in den Shops. Alexander: „Gesellschaftliches Engagement gewinnt immer mehr an Bedeutung und wird zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor. Wir unterstützen Jugendliche mit vollem Herzen und leisten durch Think Big unseren gelebten Beitrag zur Gesellschaft. Vor allem aber wollen wir noch mehr Jugendliche zum Mitmachen bei Think Big bewegen."

Think Big ist das größte Corporate Responsibility Programm von Telefónica in Deutschland. Gemeinsam mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung fördert der Konzern von Jugendlichen initiierte Projekte finanziell und beratend. Dafür investiert Telefónica rund eine Million Euro pro Jahr. 2011 steht die Initiative unter dem Motto „Mein Kiez. Meine Idee." Von den mehr als 600 eingereichten Ideen befinden sich über 250 in der Umsetzung. Ausgewählte Leuchtturmprojekte, darunter auch World Citizen, genießen eine besonders intensive Förderung. mh
Meist gelesen
stats