O2 bewirbt Flatrate für Genion

Donnerstag, 08. September 2005

Der Münchner Mobilfunkanbieter O2 reagiert auf die jüngst von E-Plus gestartete Flatrateoffensive mit einem eigenen Pauschalangebot für unbegrenzte Telefonate. Nutzer des Genion-Tarifs können ab dem 12. September zum Pauschalpreis von 9,99 Euro im Monat unbegrenzt ins deutsche Festnetz sowie ins Netz von O2 Germany telefonieren. Anders als bei der E-Plus-Marke Base, bei der Kunden für 25 Euro monatlich unbegrenzt ins Festnetz sowie ins Mobilfunknetz von E-Plus telefonieren können, gilt die Genion-Flatrate nur für die so genannte "Homezone" - eine individuell wählbare Zone von rund 500 Metern um den Wohnort. O2-Chef Rudi Gröger will mit dem Angebot mehr Unabhängigkeit vom Festnetz schaffen: "Wir bauen die Alternativen zum Festnetz konsequent aus. Schon heute verzichten etwa 20 Prozent unserer 3,2 Millionen Genion-Kunden vollständig auf den Festnetzanschluss", so Gröger. Mit der Einführung der Genion-Flatrate und der Kombination mit dem Internet-Zugangsangebot O2 Surf@home werde dieser Anteil in den nächsten Jahren "deutlich steigen", so Gröger.

Das Angebot wird ab Mitte September mit Anzeigenmotiven und TV-Spots beworben. Für die klassische Kreation ist die Stammagentur Grey in Düsseldorf zuständig. Planung und Einkauf verantwortet Mediaplus, München. mas

Mehr zum Angriff der Mobilfunkanbieter auf das Festnetz steht in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT (36/2005), die am heutigen Donnerstag erscheint.

Meist gelesen
stats