O2 World vor der Premiere

Donnerstag, 04. September 2008
Eines der Plakate von VCCP in London
Eines der Plakate von VCCP in London

Rund eine Woche bevor die O2 World in Berlin ihre Pforten öffnet, können Arena-Betreiber Anschutz Entertainment Group (AEG) und Namensgeber O2 ein gute Zwischenbilanz vorweisen. Allein 40 Veranstaltungen finden bis Jahresende in der Arena statt, die ersten Events sind ausverkauft. Neben zahlreichen Entertainment-Highlights ist jede Menge Sport im Programm: der Eishockey-Club Eisbären Berlin und die Korbjäger von Alba tragen künftig ihre Heimspiele auf dem Gelände des ehemaligen Ostgüterbahnhofs aus. Sowohl AEG als auch O2 trommeln derzeit mit einer breiten Out-of-Home- und Radio-Kampagne für die Eröffnung - mit leicht unterschiedlichen Stoßrichtungen. "AEG will die Halle bekannt machen und die Events etablieren, wir eine Community aufbauen. Das Ergebnis aber ist aus einem Guss", sagt André Schloemer, Vice President Brand Management bei O2. Die Londoner Agentur VCCP lieferte die Arbeiten für beide ab.

Damit das Arena-Projekt nicht zu einem rein regionalen Spektakel wird, spielt der Online-Auftritt www.o2world.de eine strategische Rolle. "Wir haben schon jetzt ein überregionales Sounding", sagt Karl Braun, Chief Marketing Officer bei AEG. Von den 20.000 Unique User, die sich jeden Tag auf der Website tummeln, kämen weniger als 30 Prozent aus Berlin. O2 bringt die schöne neue Arena-Welt mit der Eventreihe "O2 World on Tour" auch in andere deutsche Städte - und bietet diverse Services für seine Kunden. mh

Alles rund um die Vermarktung der O2 World lesen Sie in HORIZONT 36/08, die am Donnerstag, 4. September, erscheint.

Meist gelesen
stats