Karriere Nutzer strafen McDonald's-Recruiting-Video auf Youtube ab

Mittwoch, 07. November 2012
-
-

Ob sich McDonald’s mit dem Video, das auf Youtube junge Menschen zum Tag der Ausbildung locken soll, einen Gefallen getan hat, wird sich anhand von Kommentaren und Teilnehmerzahl bei der Recruiting-Veranstaltung noch zeigen. Die bisherigen Posts deuten allerdings darauf hin, dass das Viral (Kreation und Produktion: Lucky7even/Entertainment) voll daneben geht. Die tanzenden McDonald’s-Mitarbeiter und Promi-Testimonial Motsi Mabuse müssen sich beißenden Spott gefallen lassen: „Eindeutig die beste Burger-King Werbung dieses Jahr“ und „wie peinlich“ sind nur zwei von vielen Statements, die den Verantwortlichen in Personal- und Marketingabteilung bei Mc Donald’s nicht gefallen dürften. Dabei hatte das Unternehmen in seiner Employer-Branding-Kampagne „Mach Deinen Weg“ (Agentur: Castenow Communication, Köln) in den vergangenen drei Jahren gezeigt, dass es möglich ist Authentizität und Werbung für einen Arbeitgeber zu vereinbaren.

"Wir möchten mit dem Video auf den Tag der Ausbildung bei McDonald‘s am 14. November aufmerksam machen. An diesem Tag dreht sich in den teilnehmenden Restaurants alles um die vielseitigen Ausbildungswege bei McDonald‘s. Interessenten können sich vor Ort im Gespräch mit Auszubildenden und Mitarbeitern individuell beraten lassen und Details erfahren. Auf diesem Weg können die Jugendlichen persönlich den Arbeitsalltag besser kennenlernen", sagt McDonalds-Kommunikatorin Christiane Wörle - ohne die negativen Youtube-Statements zu kommentieren.

McDonald’s ist bei weitem nicht das einzige Unternehmen, das mit vermeintlich coolen Video um Azubi-Anwärter buhlt. Zuletzt hatte die Sparda Bank mit einem Rap für Häme gesorgt, der mittlerweile nicht mehr auf Youtube zu finden ist. Und auch BMW und Edeka haben schon unangenheme Erfahrungen gemacht. Eva-Maria Schmidt

Meist gelesen
stats