"Nur fliegen ist schöner": Opel will GT-Mythos mit Astra wiederbeleben

Freitag, 18. Februar 2005
-
-

Einen eigenständigen Werbeauftritt gönnt Opel der dreitürigen Version seines Kompaktklasse-Modells Astra, die in diesen Tagen unter dem Namen "GTC" (das Kürzel steht für Gran Turismo Compact) auf den Markt kommt. Der Grund dafür liegt in der Produktpolitik: Anders als die Mitbewerber VW (Golf) und Ford (Focus) hat Opel seinem Dreitürer im Vergleich zum Fünftürer ein flotteres Karosseriekleid verpasst. Zielgruppe sind sportlich orientierte Fahrer. Das zeigen sowohl das Label "GTC" als auch der Werbeslogan "Nur fliegen ist schöner" - beides erinnert an das legendäre Sportcoupe Opel GT aus den frühen 70er-Jahren, das mit dem selben Claim beworben wurde.

Die GTC-Kampagne, die an diesem Wochenende in TV und Print startet, soll den "einzigartigen Fahrspaß überraschend und mit einem Augenzwinkern" in Szene setzen, teilen die Rüsselsheimer mit. Im Commercial soll dies über eine Vater-Sohn-Episode geschehen, die Printmotive arbeiten mit Sprüchen wie "Da muss man sich schon beim Hinsehen anschnallen". Die verantwortliche Agentur ist McCann Erickson BCA, Frankfurt (TV-Produktion: Die Brüder, Berlin). rp
Meist gelesen
stats