Notebookhersteller Acer will zur weltweiten Nummer 1 werden

Donnerstag, 25. September 2008
-
-

Der Notebookhersteller Acer geht in die Offensive. Mit einer Mehrmarkenstrategie will der taiwanesische Hardwareproduzent zur weltweiten Nummer eins bei Notebooks aufsteigen. Im EMEA will Acer bereits im kommenden Jahr HP als PC-Marktführer ablösen. Derzeit ist der Konzern weltweit drittgrößter PC-Hersteller hinter HP und Dell, bei den Notebooks liegt er auf Platz 2 hinter HP. In Deutschland ist Acer bereits der größte Hersteller. Wie der Branchentitel „Computer Reseller News“ berichtet, will Acer dieses Ziel mit vier Marken erreichen.

Wie etwa der Autobauer VW plant Acer-Präsident und CEO Gianfranco Lanci unterschiedliche Marken mit unterschiedlichen Preisen und Zielgruppen. Zudem werden die Marken nicht global erhältlich sein. „Gateway“ wird nur in USA und Asien vertrieben, „Acer“, „Bell“ und „Emachines“ dagegen in Europa.

Letztere positioniert Acer als Einstiegsmarke, Packard Bell ist die trendige Konsumer-Linie während Acer-Produkte mit dem Anspruch der technischen Marktführerschaft antritt. mir
Meist gelesen
stats