Nokia strebt Marktführerschaft in der Handywerbung an

Dienstag, 18. September 2007

Der finnische Mobiltelefon-Hersteller Nokia will die Nummer Eins im Bereich Mobile Advertising werden. Zu diesem Zweck kauft der Konzern mit Deutschlandsitz in Düsseldorf die US-Firma Enpocket, laut eigenen Angaben Marktführer im Bereich Handywerbung. Die Kaufvereinbarung soll im vierten Quartal 2007 vollzogen werden. Damit untermauert Nokia das vor einigen Monaten erklärte Ziel, künftig nicht nur als Hardwareproduzent wahrgenommen zu werden, sondern verstärkt als Software- und Dienstleistungsunternehmen aufzutreten. Wie viel das Unternehmen für Enpocket bezahlt, ist bisher nicht bekannt. jh

Meist gelesen
stats