Nivea erhöht die Schlagzahl in der digitalen Welt

Dienstag, 30. November 2010
Plan.Net  hat Nivea im Netz ein Face-Lift verpasst
Plan.Net hat Nivea im Netz ein Face-Lift verpasst

Nivea rückt näher an seine Kunden. Die wichtigste Marke aus dem Beiersdorf-Konzern möchte künftig digital stärker präsent sein. Neben der Inszenierung der Markenerlebniswelten setzt das Hamburger Unternehmen dabei auf den Dialog mit dem Verbraucher. Erste Schritte innerhalb der neuen Strategie sind der Relaunch der Nivea-Website und der Start des Nivea-Haus-Onlineshops. Damit folgt die Traditionsmarke einem Trend, der in der Konsumgüterindustrie immer stärker an Fahrt gewinnt. Und dafür gibt es gute Gründe. Zum einen halten sich die Konsumenten länger als in der Vergangenheit in den digitalen Welten auf. Zum anderen suchen sie verstärkt den Austausch mit Herstellern und Marken. "Verbraucher möchten eine ganzheitliche Beratung zum Thema Hautpflege mit benutzerfreundlichen und dialogorientierten Online-Services, die sie aktiv mit einbeziehen", sagt Ulrike Vollmoeller. Für die Marketingdirektorin Food & Drugs gibt es aber noch einen weiteren Grund im Web aktiver zu werden. „Wir können von dem direkten Dialog aus erster Hand lernen, was unsere Verbraucher bewegt und unser Angebot so noch besser auf ihre Bedürfnisse abstimmen."

So ist die Eröffnung des Nivea-Haus-Onlineshops eine Reaktion auf Verbraucherwünsche, Angebote aus dem beiden Markenhäusern in Berlin und Hamburg auch online ordern zu können. Für die Digital-Strategie Deutschland, das Konzept des Nivea-Haus-Onlineshops und den deutschen Nivea-Website-Relaunch ist die Plan.Net verantwortlich. Der Digital-Spezialist hatte sich bei dem Pitch für den Digital-Gesamtetat für Nivea Deutschland im Frühjahr durchgesetzt. Die Distribution und Logistik für den Online Shop übernimmt die 7,5 NN Versandkontor in Hamburg. mir
Meist gelesen
stats