Nissan, Citroën und Opel werben 2011 am effizientesten

Mittwoch, 25. Januar 2012
-
-

Die Automarken Nissan, Citroën und Opel konnten ihre Werbeeffizienz 2011 im Vergleich zum Vorjahr am stärksten verbessern. Insgesamt konnten von 30 Automobilherstellern 17 Unternehmen ihre Effizienz steigern, 6 blieben konstant und 7 verschlechterten sich. Dies ergab die Effizienzanalyse des New Car Monitor 2011 von FORSA Brand Control. Nissan gelang es trotz einer Budgetkürzung von 7 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr, seine durchschnittliche Ad Awareness von 32 auf 38 Prozentpunkte zu verbessern. Der japanische Pkw-Hersteller investierte somit 565.000 Euro pro Werbewirkungspunkt weniger als 2010 und ist Effizienzsieger.

Citroën folgt auf Platz 2. Auch das französische Unternehmen kürzte sein Budget. Obwohl er 13 Millionen Euro weniger zur Verfügung hatte, als im Jahr zuvor, blieb die Werbeerinnerung mit 46 Prozent weitgehend stabil. Die Effizienz verbesserte sich demzufolge auch hier. Den dritten Rang im Effizienzranking belegt der Deutsche Hersteller Opel, der trotz einer Kürzung der Ausgaben von 137 Millionen Euro auf 130 Millionen Euro eine Ad Awareness von 76 Prozent aufweist und sich damit um 7 Prozentpunkte verbessert hat.

Für die jährliche Studie befragt FORSA 8400 Autofahrer die innerhalb der nächsten drei Jahre den Kauf eines Neuwagens planen. hor
Meist gelesen
stats