Nintendo trommelt für Game Boy Advance SP

Freitag, 11. Juni 2004
Hartgesottener Kerl: Für den Gameboy im Einsatz
Hartgesottener Kerl: Für den Gameboy im Einsatz

Mit einer breit angelegten Kampagne führt Nintendo die so genannte "Tribal Edition" seines Game Boy Advance in den Markt ein. Der von Leo Burnett kreierte TV-Spot (Regie: Andy Margetson ) für die tragbare Spielekonsole läuft ab dem 14. Juni europaweit auf MTV und Viva und entführt die Zuschauer in ein Tattoo-Studio. Dort steht zwei hartgesottenen Kerlen auf der Wartebank der Angstschweiß auf der Stirn, als ein ebenfalls wartender Game-Boy-Spieler dem mit Schweißerbrille und Lötlampe bewaffneten Tätowierer ins Hinterzimmer folgt. Das überraschende Ergebnis: nicht der Gamer, sondern die Konsole wird tätowiert.

Parallel werden Printanzeigen in Titeln wie "Bravo", "Top of the Pops", "Yam!", "Popcorn" sowie in den Lifestyle-Magazinen "IQ Style" und "Intro" geschaltet. Flankiert wird die Kampagne mit diversen Online-Kooperationen. Der zuständigen Mediaagentur TKM Starcom steht ein Etat von 5 Millionen Euro zur Verfügung. mas
Meist gelesen
stats