Nike übertrumpft Adidas im Laufschuhbereich

Mittwoch, 06. Mai 2009
Nike-Sprecher Olaf Markhoff
Nike-Sprecher Olaf Markhoff

Nike läuft Adidas im Laufartikelbereich den Rang ab. Nach einer Analyse von Media Control konnte die Marke mit dem Swoosh-Zeichen im April ihren Marktanteil in diesem Segment um 9 Prozentpunkte auf insgesamt 24 Prozent steigern. Damit schiebt sich Nike vor Adidas (22 Prozent) auf Rang zwei. Die Herzogenauracher mussten dagegen ein Minus von 2 Prozent hinnehmen. Unangefochten an der Spitze bleibt Marktführer Asics (48 Prozent). Einen großen Anteil an diesem Erfolg dürfte das Running-Konzept Nike Plus haben. Die Erfolgskriterien des Konzepts liegen für Nike-Unternehmenssprecher Olaf Markhoff klar auf der Hand: „Ein effektiver Mediaplan, eine umfassende PR-Kampagne und vor allem eine Internet-Plattform, die mit ihrer Interaktivität, Internationalität und interessanten Community-Applikationen insbesondere den jüngeren Läufer begeistert, haben letztlich zum großen Erfolg von Nike Plus beigetragen.“

Vor drei Jahren, im Oktober 2006, hatte der US-Konzern Nikeplus.com (Agentur: RGA, San Francisco) gelauncht. Mittlerweile gilt das Portal als die größte Running-Community der Welt. Auf der Online-Plattform können Lauf-Fans Buch über ihre Leistungen führen und an Challenges teilnehmen. Vorausgesetzt, sie haben den dazugehörigen Chip, der in rund 40 kompatiblen Nike-Schuhe passt. Der Sensor, der die Daten später auf den PC überträgt, steckt in einem eigens entwickelten Armband oder dem iPod Nano. Dazu kooperiert der Sportartikelkonzern mit Apple, Facebook und LastFM.

Die "Men vs. Women Challenge" von Nike Plus - 125000 Läufer machten mit
Die "Men vs. Women Challenge" von Nike Plus - 125000 Läufer machten mit
In einer weltweiten Kampagne (Kreation: 72andSunny, Los Angeles) hatte Nike Mitte März zum virtuellen Geschlechterkampf aufgerufen. Sport- und Filmstars wie Tony Parker und Eva Longoria, Roger Federer, Zlatan Ibrahimovic, Paula Radcliffe und Fernando Torres gaben den Startschuss für die „Men vs. Women Challenge“. 125.000 folgten ihnen. Ende April standen die Männer als Gewinner fest. Auch Nike fühlt sich als Sieger: "Der weitaus überwiegende Anteil hat nicht nur das Sportkit und den Chip, sondern auch Nikeplus-fähige Laufschuhe Schuhe erworben“, verrät Unternehmenssprecher Olaf Markhoff.

Wann die nächste Kampagne für Nike Plus startet, will Markhoff noch nicht verraten: „Lassen Sie sich überraschen!" Auf dem Web-Portal jedenfalls prangt schon die Botschaft: "Wir sehen uns wieder!" jm
Meist gelesen
stats