Nike löst Adidas als US-Olympia-Sponsor ab

Donnerstag, 22. Januar 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

NIKE WSJ Adidas Olympische Spiele USA Verhandlungskreis Peking


Der US-Sportbekleidungskonzern Nike wird ab 2005 als Sponsor des Olympischen Komitees der USA auftreten. Dies berichtet das "Wall Street Journal" (WSJ) unter Berufung auf Verhandlungskreise. Damit löst der Konzern seinen deutschen Konkurrenten Adidas als US-Sponsor der Olympischen Spiele ab. Der Vertrag von Adidas endet nach den Spielen 2002 in Athen. Der Nike-Deal soll bis zu den Olympischen Spielen in Peking im Jahr 2008 laufen. Peking sei für Nike aufgrund seiner Ambitionen in Asien und insbesondere in China sehr interessant gewesen, meldet die Zeitung. Nike werde die US-Olympiasieger ausstatten und die offiziellen Rechte an Sportbekleidung und sonstigen Accessoires mit dem Olympia-Logo halten. Adidas bleibt Olympia-Sponsor in zahlreichen anderen Ländern. kj
Meist gelesen
stats