Nielsen: Werbemarkt zeigt leichten Anstieg im August

Mittwoch, 10. September 2008
-
-

Das Werbewachstum in Deutschland nimmt ganz allmählich wieder Fahrt auf. Laut Nielsen Media Research stiegen die Bruttoausgaben in klassischen Medien bis Ende August 2008 um 1,7 Prozent auf knapp 13 Milliarden Euro. Bereinigt auf die Werbeträger, die auch im Vorjahr erfasst wurden, beläuft sich die Steigerung auf 0,8 Prozent. Damit haben die Werbespendings im Vergleich zum Vormonat etwas an Volumen gewonnen. Bis Ende Juli meldete das Marktforschungsinstitut einen Anstieg von lediglich 1,2 Prozent (bereinigt: 0,3 Prozent).

Überdurchschnittlich stark wuchsen die Ausgaben für Bild- und Tonträgermusik, Online-Dienstleistungen und Festnetz-Telefonie. Ein Minus hingegen verzeichnen die Kategorien Putz- und Pflegemittel, Körperpflege sowie Fluglinien und Touristikunternehmen.

Für den leichten Aufschwung haben insbesondere Aldi und Renault beigetragen, die knapp 39 beziehungsweise 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr mehr in Werbung investierten.

Bei den Medien legt TV mit einem Plus von 4,5 Prozent am stärksten zu. Das größte Minus mit 2,4 Prozent muss Kinowerbung hinnehmen. jm
Meist gelesen
stats