Nielsen: Juli war kein starker Werbemonat

Donnerstag, 10. August 2006

Der Werbemonat Juli verzeichnete gegenüber dem Vorjahresmonat ein Umsatzminus von 1,2 Prozent. Laut Nielsen Media Research wurden brutto rund 1,2 Milliarden Euro umgesetzt. Die ersten sieben Monate des Jahres weisen damit aber immer noch ein Plus von 4,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf. Insgesamt beträgt das Werbeaufkommen 2006 bislang rund 10,9 Milliarden Euro. Top-Spender in den ersten sieben Monaten 2006 sind Media Saturn, das seine Ausgaben um 14,2 Prozent erhöht hat, vor Lidl mit einem Plus von 8,3 Prozent. Impulse gibt vor allem die Telekommunikationsbranche, die einen Zuwachs von 29,8 Prozent verzeichnet. kj

Meist gelesen
stats