Nie mehr CeBIT-Home

Mittwoch, 31. Mai 2000

Aufgrund der zu geringen Resonanz von Herstellerseite sagt die Hannoveraner Deutsche Messe die diesjährige CeBIT-Home ab. "Es waren entschieden zu wenig Hersteller, um eine Messe zu machen. Nachdem der Stichtag gestern abgelaufen war, haben wir die Reißleine gezogen", sagt Ulrich Koch, Sprecher Deutsche Messe. Bei der vergangenen CeBIT-Home 1998 haben sich noch über 500 Hersteller beteiligt, mit einer ähnlichen Anzahl war auch in diesem Jahr gerechnet worden. Die CeBIT Home hätte dieses Jahr zum ersten Mal in Leipzig stattfinden sollen, aufgrund der Expo in Hannover. "Auf den Ortswechsel können die Absagen definitiv nicht zurückgeführt werden", sagt Koch. Als Gründe führten die Aussteller laut Koch an, dass die CeBIT in diesem Jahr so exzellent war, die Auftragsbücher voll seien und teilweise ein bis zwei Jahre reichen würden. Im März dieses Jahres hatte sich die Spielesoftware-Industrie noch entschieden, nach Hannover zu gehen, doch dann waren viele Unternehmen doch nicht vertreten. "Damit fehlte ein wesentlicher Bereich auf der CeBIT-Home", bedauert Koch. Als Grund nannten einige Unternehmen, dass sie nicht mehr in das Konzept der CeBIT-Home passen. Die Absage der diesjährigen CeBIT-Home bedeutet ein Abschied von der Messe an sich. "Die CeBIT Home wird es definitiv nicht mehr geben", sagt Koch.
Meist gelesen
stats