Neue Attacke auf Apple und Siri: Microsoft kann es nicht lassen

Dienstag, 18. Juni 2013
-
-


Der Ton wird rauer: Zum zweiten Mal binnen weniger Wochen knöpft sich Microsoft Hauptkonkurrent Apple und dessen Sprachassistenten Siri vor und lästert über das iPad, was das Zeug hält. In dem neuen Spot (Kreation: Crispin Porter + Bogusky, Miami) zieht das Apple-Tablet gegen ein Dell-Endgerät den Kürzeren. In dem 30-sekündigen Youtube-Clip stehen sich erneut die zwei Tablets gegenüber. Immer wieder muss sich Siri dabei eingestehen und dafür entschuldigen, dass der User nicht so beliebig zoomen kann wie beim Windows 8-Betriebssystem oder dass das iPad keinen Platz für eine externe SD-Speicherkarte bietet. Ein wiederholtes "Ouch" offenbart sogar, dass sich die sonst so sympathische Sprachassistentin unwohl in ihrer Haut fühlt. Sie stellt schließlich fest, dass es "cool" ist, wenn man mit Windows 8 verschiedene Dinge zur selben Zeit machen kann. Der Spot endet mit dem Preisvergleich, der für Apple so gar nicht cool ist: Während der Käufer für das iPad mit 32 Gigabyte Speicher 599 US-Dollar berappen muss, zahlt er für das Dell-Tablet nur 399 Dollar.

Auch in dem zweiten Online-Spot dieser Machart setzt Microsoft also wieder auf vergleichende Werbung - und geht dabei wohl nicht ganz ohne Bitternis vor. Womöglich sind die alten Wunden aus der Zeit, in der Apple in ganzen 66 "Mac vs. PC"-Spots gegen Microsoft lederte (siehe unten), noch nicht ganz verheilt. tt

Mobilnutzer sehen das Video unter: http://youtu.be/-UGxKX6IU1U


Meist gelesen
stats