Neue Akzeptanzkampagne für den Flughafen Schönefeld

Donnerstag, 03. Mai 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Akzeptanzkampagne Schönefeld Flughafen Außenauftritt


Die Berlin-Brandenburg-Flughafen-Holding hat dieser Tage eine Akzeptanzkampagne für den Flughafen Schönefeld gestartet. Eine erste Welle des Außenauftritts läuft bis Anfang Juni, die zweite beginnt im September. Auf rund 600 Großflächen werben Sonnen-Fans für Schöneberger Ziele im Süden, Giraffen für die rasche Anfahrt per Bahn ab Zoo und kluge Berliner für das Schönefelder Business-Angebot.

Die von der Berliner Agentur Flaskamp gestalteten Großflächen konzentrieren sich auf die westlichen Bezirke der Stadt. Hintergrund: Insbesondere bei der dortigen Bevölkerung wird der Flughaben wenig akzeptiert. Schönefeld haftet laut Flaskamp das Image des "alten Ostflughafens", der "zu weit draußen liegt", an.

Zwar zählte der Airport im Jahr 2000 14,4 Prozent mehr Fluggäste als im Jahr zuvor. Dennoch hoben nur rund 2,2 Millionen der 13,3 Millionen Berliner Flugreisenden in Schönefeld ab. Um diese Quote zu steigern, wird die Outdoor-Kampagne von Promotion-Aktionen begleitet. Unter anderem können unter www.BerlinOnline.de ab 7. Mai vier Wochen lang Urlaubsreisen ersteigert werden.
Meist gelesen
stats