Netzclub: Telefónica trommelt für werbefinanzierten Smartphone-Tarif

Mittwoch, 04. Juli 2012
-
-

Telefónica Germany legt sich kommunikativ für seinen Netzclub ins Zeug. Mit einer Marketingoffensive will der Münchner Telekommunikationskonzern den Ende 2010 gestarteten werbefinanzierten Prepaid-Tarif bekannter machen. Dabei helfen soll neben dem verstärkten Einsatz von Videoinhalten auch eine Sponsoring-Partnerschaft. Bei seiner Werbeoffensive für den Netzclub setzt Telefónica Germany vor allem auf Online-Spots. Die Hauptrolle in den von NFQ in Augsburg entwickelten Videoclips und Virals spielen verschiedene Testimonials, die der Smartphone-affinen Kernzielgruppe den Tarif und die Vorzüge von Netzclub erklären. Die Hauptrolle spielt dabei Mr. Flatman. Der mit einer Art Batmanmaske getarnte Netzclub-Botschafter steht für das Kernangebot der Marke - die von Werbepartnern gesponserte kostenlose Surfflatrate. Die Online-Spots und Virals sind auf Facebook, Youtube und der relaunchten Netzclub-Website zu sehen. Für die begleitenden SEO-Maßnahmen ist der Spezialdienstleister Explido, Augsburg, zuständig.

Außerdem ist Netzclub als Hauptsponsor bei der sogenannten "AXN-Reporter auf Angst-Lust-Tour" präsent. Das Format, für das der Action- und Entertainmentsender AXN von Sony Pictures Television mit dem Erlebnisexperten Jochen Schweizer kooperiert, startet am 17. August in Berlin. Eine Hauptrolle spielt dabei Schauspieler und Comedian Florian Simbeck, der sich als AXN-Reporter auf die Suche nach den wahren Actionhelden begiebt und in waghalsigen Disziplinen gegen die mutigsten Deutschlands antritt. Netzclub begleitet die Tour, deren Highlights ab dem 27. August auf AXN ausgestrahlt werden, mit einer viralen Kampagne auf Facebook, per SMS und E-Mail. mas
Meist gelesen
stats