Nestlé will Markenaktivitäten stärker bündeln

Freitag, 15. Januar 1999

Nestlé Deutschland will in Zukunft ihre Marken stärker gebündelt vermarkten und alternative Vertriebswege ausbauen. Das Unternehmen ist seit 1998 beispielsweise mit 5 Marken in deutschen Kinos präsent, entwickelte für die Fluglinie Condor die Fun-Box für Kinder und war unter dem Motto Kinderferienspaß auch mit 12 Marken in Schwimmbädern präsent. Zudem will das Unternehmen in diesem Jahr in verschiedenen Städten das Nescafé CaféMobil on tour schicken, das neben frisch zubereitetem Nescafé auch Schokoladenriegel und Pikantes aus dem Nestlé-Markensortiment bietet. Auch die 1998 getestetenalternativen Werbeformen wie die Theaterwerbung für After Eight sollen künftig fortgesetzt werden.In klassische Werbung investierte Nestlé Deutschland 1998 rund 331 Millionen Mark, minus 28 Millionen Mark im Vergleich zum Vorjahr. Die Nestlé-Gruppe Deutschland, bestehend aus der Nestlé Deutschland AG und der Blaue Quellen Mineral- und Heilbrunnen AG, hat 1998 den Umsatz um 3,9 Prozent auf 7,8 Milliarden Mark gesteigert. Zu dem Wachstumsplus trug das Mineralwassergeschäft maßgeblich bei, der Umsatz der Nestlé Deutschland AG erhöhte sich um 2,6 Prozent auf knapp 6,1 Milliarden Mark.
Meist gelesen
stats