Nespresso startet Printkampagne für Luxuskaffee

Montag, 28. Oktober 2002

Die Nestlé-Tochter Nespresso in Düsseldorf startet eine Printkampagne für ihr integriertes Kaffeekonzept. Die Lizenzhersteller Alessi, Jura, Krups und Saeco haben Kaffeeautomaten entwickelt, in die spezielle Kapseln mit verschiedenen Espresso-Sorten eingesetzt werden. Mit Beiheftern in Publikumstiteln wie "Focus", "Stern" und "Geo", in Special-Interest-Zeitschriften wie "Schöner Wohnen" und "Feinschmecker" sowie in Frauenmagazinen wie "Cosmopolitan" wendet sich das Unternehmen an eine Zielgruppe der "gehobenen Klasse".

Die Düsseldorfer definieren unter anderem die Gruppen Stadtpublikum, Gourmets, 30- bis 55-Jährige und Kaffeekenner, die mediterranes Flair bevorzugen innerhalb dieser Zielgruppe. Die Beihefter werden bis Anfang Dezember geschaltet. Die Kampagne stammt von McCann-Erickson in Paris, die Adaption hat die Frankfurter Dependance übernommen.

Mutmaßungen, die Kampagne könnte eine Antwort auf den kürzlich angelaufenen Auftritt von Senseo mit einem ähnlichen Konzept sein, werden klar dementiert. "Senseo positioniert sich im Filtermarkt, wir bieten Espressokaffee im Qualitätssegment an", heißt es aus dem Konzern.
Meist gelesen
stats