Neckermann.de will wachsen und setzt auf Online-Werbung

Dienstag, 27. Oktober 2009
Neckermann.de setzt auf Online-Werbung
Neckermann.de setzt auf Online-Werbung

Von der Quelle-Pleite zeigt sich Neckermann.de unbeeindruckt. Der Frankfurter Universalversender blickt selbstbewusst in die Zukunft und setzt auf Wachstum. Für 2010 strebt Neckermann.de eine schwarze Null an. 2012 will das Unternehmen eine Rendite von 5 Prozent vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen erreichen. Für das laufende Jahr fallen die Umsätze mit 750 Millionen Euro zwar höher aus als geplant, dennoch liegen sie noch deutlich unter den 820 Millionen Euro des Vorjahres.

In der Wachstumsstrategie spielt der gedruckte Katalog weiter eine Rolle. Verstärkt investiert das Unternehmen aber jetzt in das Internet als Vertriebskanal. Rund 60 Prozent der Umsätze erzielt das Unternehmen bereits im Web. Dabei konzentriert sich Neckermann.de künftig noch stärker auf die drei Kernsortimente Möbel, Technik und Mode. 

Für das kommende Jubiläumsjahr, in dem Neckermann.de 60 Jahre und der Online-Shop 15 Jahre alt wird, plant Marketing-Geschäftsführer Ulf Cronenberg eine integrierte Kampagne. Details dazu wollte er heute nicht verraten. Allerdings dürfte der Schwerpunkt eher auf Online liegen als auf der Klassik. Bereits in den vergangenen Monaten hat das Unternehmen nach eigenen Angaben durch einen Shift im Budget zu mehr Online Werbegelder eingespart. Federführend für die Kampagne wird die eigene Inhouse-Agentur sein. mir
Meist gelesen
stats