Nackte Schönheiten posieren für Pirelli-Kalender 2012

Mittwoch, 07. Dezember 2011
-
-

Gestern war es wieder so weit: In New York präsentierte der Reifenhersteller Pirelli die 39. Ausgabe des begehrtesten Monatsführers der Welt. Der diesjährige Pirelli-Kalender beinhaltet 25 Aufnahmen von Top-Models und Schauspielerinnen, allesamt in Szene gesetzt von dem italienischen Fotografen Mario Sorrenti. Die Stars von "The Cal", wie das Werk ehrfürchtig genannt wird, sind in diesem Jahr Fashion-Ikone Kate Moss und Schauspielerin Milla Jovovich, die in diesem Jahr bereits für den Kalender des Spirituosenherstellers Campari vor der Kamera stand. Außerdem lichtete Sorrenti unter anderem das russische Model Natasha Poly, die Litauerin Edita Vilkeviciute und die die italienische Schauspielerin Margareth Madé ab. Die Verpflichtung des in New York lebenden gebürtigen Neapolitaners ist eine groteske Premiere: Sorrenti ist der erste Italiener, der für den Kalender des ebenfalls in Italien ansässige Unternehmens auf den Auslöser drückt. Mit dolce Vita haben die Aufnahmen allerdings eher wenig zu tun: Der 40-Jährige kreierte vor der Kulisse der Mittelmeerinsel die Fotostrecke Swoon, was soviel wie Verzückung und Schwärmerei, aber auch Ohnmacht bedeutet.

"In Swoon sind die Körper also in unmittelbarer Berührung mit der Natur, die sie in sich aufnimmt, als seien sie ein Stück von ihr", sagt Sorrenti über sein Werk. "Und so entstand eine Reihe von Bildern, in denen sich Felsen und Klippen, Erde und Baumstämme, Himmel und Meer in Szenerien verwandeln, in die sich die Körper einfügen."

Die 18 schwarz-weiß- und 7 Farbaufnahmen sind erstmals in eine aus Leinen gebundene Zeichenmappe eingebunden. Wie immer produziert Pirelli nur wenige Exemplare von dem Kalender, die anschließend an ausgewählte Persönlichkeiten verteilt werden. ire
Meist gelesen
stats