Nachteinsatz: Lenovo eröffnet mit Kurzfilm die Werbeoffensive 2012

Mittwoch, 06. Juni 2012
-
-

Die chinesische PC-Marke Lenovo macht ernst mit ihrem Anspruch, an die Spitze der Konsumelektronik-Marken aufsteigen zu wollen, und tritt bei den Werbespendings aufs Gas. Den Anfang macht die jetzt gestartete Utrabook-Kampagne "The Book of Do", doch zwei weitere große Kampagnen sollen noch dieses Jahr folgen. Deutschland ist dabei einer der Fokusmärkte der globalen Kampagne, die sich der Hersteller weltweit einen höheren zweistelligen Millionenbetrag kosten lassen wird. Alexandre Bliumenthal, Marketingchef bei Lenovo Deutschland: "2012 wird ein gutes Jahr für alle am Marketing beteiligten." Die Auftaktkampagne "The Book of Do" zielt mit den Ultrabooks auf ein Produktsegment, in dem Lenovo Marktführer werden will. Die von Saatchi & Saatchi entwickelte und weltweit betreute Kampagne zielt dabei auf die Net Generation - junge aktive Digitalexperten, die in ihrem sozialen Umfeld eine hohe Empfehlungskompetenz bei Geräteanschaffungen genießen. Die 30-sekündige TV-Spots und 90-sekündigen Kinofilmen dienen dabei als Trailer mit Thrillercharakter für den rund fünfminütigen Online-Kurzfilm "Seize the night".

Exklusiv für Abonnenten

Mehr zu der Marketing-Strategie von Lenovo lesen Sie in HORIZONT 23 / 2012

Der Film zeigt ein Team von Freunden, die in ihren unterschiedlichsten Funktionen dank dem Ultrabook ein nächtliches Überraschungs-Happening mit multimedialen Charakter vorbereiten. Die neue Kampagne nimmt damit nahtlos Lenovos Markenclaim "For those who do" auf. Außer Bewegtbild ist die Kampagne auch mit Print und Plakatmotiven präsent.

Lenovo ist erst seit kurzem bemüht, überhaupt ein Profil als B-to-C-Marke zu entwickeln. Das chinesische Unternehmen erwarb zwar die PC-Sparte von IBM 2004, aber erst im Sommer 2011 entschloss sich CMO David Roman zur ersten Imagekampagne, die auf die Endkunden zielte. cam

Der Kurzfilm:

Meist gelesen
stats