Nach Testballon: Schlecker liebäugelt mit TV-Kampagne

Montag, 28. Februar 2011
Potentieller Neukunde für TV-Vermarkter: Schlecker denkt ernsthaft über TV-Werbung nach
Potentieller Neukunde für TV-Vermarkter: Schlecker denkt ernsthaft über TV-Werbung nach

Gut einen Monat nach den Testschaltungen auf Pro Sieben und Sat 1 zeichnet sich bei der Drogeriekette Schlecker eine erste Tendenz in puncto Fernsehwerbung ab. Wie HORIZONT.NET aus unternehmensnahen Kreisen erfuhr, hat sich das Schlecker-Management grundsätzlich dafür ausgesprochen, auch in Zukunft auf das Werbemedium TV zu setzen. Dem Vernehmen nach hat die Düsseldorfer Werbeagentur Grey, die kürzlich den Schlecker-Etat gewonnen hat, bereits erste Storyboards für das Unternehmen entwickelt. Grund ist nicht zuletzt der Umstand, dass der Kundenandrang in den Schlecker-Filialen nach den Testschaltungen höher war und die beworbenen Produkte gut nachgefragt wurden. Der finale Aufttrag wurde allerdings noch nicht erteilt.

Das von Grey erdachte Spot-Konzept soll sich stark von jenem unterscheiden, das vor vier Wochen beim TV-Test zum Tragen kam. Die TV-Spots waren damals mit heißer Nadel inhouse gestrickt und in einer Art Hauruck-Aktion auf den Sendern aus dem Hause Seven-one Media geschaltet worden.

Schon der Sogan der Commercials - "Schlecker ist billiger" - und die ausschließliche Fokussierung auf aktuelle Schnäppchenangebote passten eigentlich nicht mehr so richtig zur neuen Markenstrategie von Schlecker. Die Drogeriekette will wie bereits berichtet mit einem überarbeiteten Filialkonzept, fokussierten Sortimenten und einer veränderten Preispositionierung die negative Geschäftsentwicklung stoppen und sich daher von der Preisfokussierung lösen. 

Nachdem das von Grey überarbeitete Logo bereits in einigen Prospekten und Magazinen aufgetaucht ist und das Filialkonzept im Februar in die Live-Testphase ging, ist der große Rollout für das 2. Quartal 2011 geplant. mas
Meist gelesen
stats