Nach Handspiel-Skandal: Gillette lässt Thierry Henrys Hand verschwinden

Montag, 30. November 2009
Vorher / Nachher
Vorher / Nachher

Nach dem ungeahndeten Handspiel-Tor des französischen Fußball-Superstars Thierry Henry scheint auch den Sponsor Gillette ein schlechtes Gewissen zu plagen: Auf seiner Homepage hat die Rasierer-Marke offenbar ein Kampagnen-Foto mit dem Barça-Spieler retuschiert. Auf dem Bild der „Gillette Champions", wo Henry gemeinsam mit Tennis-Ass Roger Federer und Golf-Superstar Tiger Woods mit seinem runden Arbeitsgerät zu sehen ist (Kreation: BBDO New York / Adaption: BBDO Düsseldorf), haben die Gillette-Marketer den Ball kurzerhand entfernt und stattdessen den Arm des französischen Fußball-Nationalstürmers in seiner Hosentasche verschwinden lassen.

Auf dem Originalbild der Rasierermarke aus dem Hause Procter & Gamble hält Henry in der linken Hand noch einen Fußball fest. Mittlerweile hat Gillette reagiert und das Bild gegen eines ausgetauscht, auf dem alle Testimonials die Hände in den Taschen haben. 

Irland hatte kürzlich im entscheidenden Spiel gegen Frankreich die Qulifikation für die WM 2010 in Südafrika verpasst, weil Stürmer Thierry Henry bei der Vorlage zum entscheidenden Gegentor die Hand zu Hilfe genommen hatte. np
Meist gelesen
stats