Na denn Prost: Stella Artois schickt einen blonden Engel vor die Tür

Mittwoch, 28. November 2012
-
-

So schön kann Weihnachten sein. Ein blonder Engel und gute Musik. Mehr braucht es eigentlich nicht. Stella Artois nutzt diese beiden Zugaben für eine Kampagne. Erneut will die Biermarke Menschen dazu anhalten, zum Fest der Liebe Familie, Freunde und Bekannte mit personalisierten Weihnachtsgrüssen zu erfreuen. Die Idee ist nicht unbedingt neu, aber die Inszenierung und die Liebe zum Detail beeindrucken. In den USA ist dazu eine flankierende Kampagne angelaufen. Dank Facebook funktioniert das Ganze aber weltweit. In dem Spot, wer wie meistens in den 60er Jahren spielt, stellt die Biermarke die Sängerin Carole vor und erklärt die Idee hinter dem Auftritt. Das macht neugierig und damit ist der erste Schritt schon getan. Mittels Facebook App kann man den Namen des Empfängers des Weihnachtsgrußes, seine Adresse und eine Nachricht eingeben. Und los geht die Reise.

Carole, gespielt von der britischen Schauspielerin Alice Eve, fährt mit ihren Musikern durch die Stadt, um ein frisches Stella Artois und den Gruß zu überbringen. Dabei integriert die Software alle Angaben an verschiedenen Stellen in den Spot, von einer Notiz im Kalender über den Wetterbericht bis hin zum persönlichen Gruß.

Gleichzeitig verknüft die Software im Hintergrund die Daten mit Google Maps und Google Street View. Während der Fahrt gibt es so immer wieder Details aus der betreffenden Stadt zu sehen, aus den Fenstern oder im Rückspiegel des Citroens, sofern diese von Street View bereits erfasst ist. Letztendlich steigen Carole und ihre beiden Musiker vor der Adresse aus und überbringen den musikalischen Weihnachtsgruß. Na denn Prost. mir
Meist gelesen
stats