Myby verändert Kampagne und sendet von der CeBIT

Montag, 03. März 2008
Werbeanzeige von Myby
Werbeanzeige von Myby

Pünktlich zum Start der CeBIT verändert der Online-Elektronikhändler Myby seine Werbestrategie. Gleichzeitig wird die im vergangenen Oktober gegründete Tochter von Arcandor und Springer ab dem morgigen Dienstag von der in Hannover beginnenden Messe aus via "Myby TV" senden. Anstelle der bisher genutzten Schweinebauchanzeigen setzt das Unternehmen nun in der Werbung auf eine Art Frage- und Antwort-Spiel. Die von der Agentur Start kreierten Kampagne mit dem Claim "Alles andere könnt ihr euch sparen" soll die Themen günstige Preise, professionelle Beratung, exzellenten Kundenservice und schnelle Lieferung kommunizieren. So wird etwa auf den Anzeigen gefragt, was "bis an Ihre Wohnungstür kommt". Als mögliche Antworten werden "die Zeugen Jehovas" und "eine Lieferung von Myby.de" vorgegeben. Neben der Kampagne hat die Münchner Agentur auch das Corporate Design von Myby entwickelt.

Die Anzeigen werden deutschlandweit in den Springer-Titeln "Bild" und "Bild am Sonntag" veröffentlicht. Zudem werden sie in technikaffinen Zeitschriften wie "Computer Bild", "c´t Magazin" und "PC Magazin" geschaltet. Auch Lifestyle-Titel wie "Maxim" werden berücksichtigt. Zudem werden verschiedene Online-Maßnahmen und Sonderwerbeformen wie mobile 18/1-Plakate eingesetzt.

Am derzeit wichtigsten Ort für Computer-Freaks, Handy-Heavy-User und technikaffine Menschen - der CeBIT - läuft eine Variation der Kampagne. Auf den Riesenpostern, die in Hannover am Skywalk Messebahnhof hängen, fragt Myby die Besucher der Messe, was "länger als dieses Poster" ist - die Schlange am Eingang oder die Öffnungszeiten von Myby.de"). tk

Meist gelesen
stats