"My Time is Now": Nike pfeift globale Fußball-Kampagne an

Freitag, 18. Mai 2012
Mario Götze (l.) und Mesut Özil im neuen Nike-Spot
Mario Götze (l.) und Mesut Özil im neuen Nike-Spot

Vor fast genau zwei Jahren schrieb Nike mit seinem 3-Minuten-Epos "Write the Future" zur Fußball-WM 2010 Werbegeschichte. Kaum ein anderer Spot sorgte für derart Furore, kaum ein anderer heimste mehr Preise bei Kreativwettbewerben ein. Jetzt schickt sich der Sportartikler an, für eine ähnliche Sensation zu sorgen. "My Time is Now" lautet das Motto des globalen Auftritts im Jahr der Fußball-Europameisterschaft 2012, mit dem Nike insbesondere die neue Generation von Spielern würdigt. Für den Spot hat Stammbetreuer Wieden + Kennedy erstmals seit 12 Jahren wieder deutsche Spieler vor die Kamera geholt. Mit dabei sind die beiden Nationalspieler Mario Götze und Mesut Özil. Premiere feierte der vom Londoner W+K Büro kreierte Spot soeben - wie bei Nike mittlerweile so üblich - im Social Web. Angekündigt wurde er gestern von einem 12-sekündigen Teaserspot (siehe unten). Für den Startschuss im TV hat sich die Marke mit dem Swoosh wieder die größte sportliche Bühne ausgesucht, die es derzeit gibt - und mischt so ganz nebenbei die von Adidas dominierte Partie auf: Das Champions-League-Finale am Samstag zwischen Bayern München und Chelsea (beide ausgerüstet von Adidas), zu dem 200 Millionen Live-Zuschauer erwartet werden. Der 150-Sekünder wird in der Halbzeitpause in 25 Ländern zu sehen sein, hierzulande auf Sat 1 und Sky.

Eine Rolle im Clip übernehmen neben Götze (Borussia Dortmund) und Özil (Real Madrid) sowie deren Mannschaftskollegen Cristiano Ronaldo und Robert Lewandowski auch Stars wie die Niederländer Wesley Sneijder und Rafael van der Vaart sowie die Spanier Andrés Iniesta und Gerard Piqué. Auch Bayerns Franck Ribery ist dabei, der sich die Premiere live in der Münchner Allianz Arena angucken könnte. Besondere Gastauftritte gibt es vom ehemaligen FC Barcelona Trainer Pep Guardiola, Frankreichs Nationalcoach Laurent Blanc und Basketball-Star LeBron James (Miami Heat). Sie alle bekommen es im Spot mit einer großen Gruppe unbekannter Jungspieler zu tun, die während eines Länderspiels auf das Feld stürmen. Mit ihren schwarz-weißen Trikots gleichen sie den Spielern, die Nike mit seinem weltweiten Nachwuchsprogramm "The Chance" sucht. Das Ganze endet in einem lustigen Trikottausch, bei dem Ronaldo nicht ganz so optimal wegkommt.

Wesley Sneijder tritt beim Strafstoß gegen Fußball-Talente an
Wesley Sneijder tritt beim Strafstoß gegen Fußball-Talente an
"Junge Spieler schrecken vor nichts zurück, um zu beweisen, dass sie gut genug sind, um bei den Besten der Besten mitzuspielen", so Carlos Homedes, Global Football Marketing Director bei Nike. Ihren Einsatzwillen, ihre Ungeduld und Risikobereitschaft wolle man auf verspielte Art in der "My Time is Now"-Kampagne deutlich machen. Dass nach Oliver Bierhoff (2000) wieder deutsche Vertreter mit dabei sind, sei ein Indiz dafür, dass hiesige Spieler auf internationaler Ebene weiter an Bedeutung gewinnen, ergänzt Olaf Markhoff, Head of Corporate Communications Nike Western Europe. "Wir sind davon überzeugt, dass der 'My Time is Now'-Spot genauso wie seine Vorgänger die Fußballfans inspirieren wird", so Markhoff weiter.

Die Produktion des in London, Barcelona und Madrid gedrehten Werbevideos übernahm Stink. Regie führte der hochdekorierte Schwede Adam Berg. Auf Agenturseite verantworten die Kreativen Ben Everitt, Al Merry, Scott Dungate und Stu Harkness die Kampagne. Der Song "Chicken" stammt von Eighties B Line Disaster. Mit der Kampagne bringt sich Nike nicht nur die bevorstehende Europameisterschaft in Polen und der Ukraine in Stellung, sondern stellt gleichzeitig seine Clash Collection vor, die in diesem Sommer von den Topspielern getragen werden. Sie ist ab dem 6. Juni erhältlich. jm
Meist gelesen
stats