Murdoch und Fiat-Erbe wollen die Formel 1 / Eigentümer bestätigt Interesse

Donnerstag, 05. Mai 2011
News Corp-Boss Rupert Murdoch
News Corp-Boss Rupert Murdoch

Das Interesse des Medienkonzerns News Corp. am Kauf der Formel 1 wird konkreter - allerdings will das Unternehmen die Rennserie nicht alleine kaufen. Mit im Boot sitzt der Fiat-Konzern. Getrieben wird das Interesse von John Elkann, Enkel des verstorbenen Fiat-Patriarchen Gianni Agnelli und Chef der Familienholding Exor. „Wir ergründen die Möglichkeiten eines Konsortiums, um die Formel 1 langfristig zu entwickeln" heißt es in einer Erklärung der Agnelli-Holding Exor. Die Betonung liegt allerdings auf dem Wort „langfristig". Der Finanzinvestor CVC Capital Partners, der die Mehrheit an der Rennserie hält, bestätigte Medienberichten zufolge das Interesse, er sagt aber auch, dass die Formel 1 derzeit nicht zum Verkauf stehe - das hätten die Interessenten auch akzeptiert. CVC hatte die Rechte 2005 von der Bayern LB für 1,7 Milliarden Euro übernommen. Der Wiederverkaufswert der Köngisklasse im Motorsport, die jährlich in etwa 1,6 Milliarden Dollar einspielt, wird auf das Dreifache geschätzt.

Um ein konkretes Angebot auf die Beine zu stellen, wollen die Clans Agnelli und Murdoch mit weiteren Partner sprechen. Sollten die Übernahmepläne mittelfristig konkret werden, wird dies eine Vielzahl von weiteren Fragen aufwerfen. So verbieten es die aktuellen Formel-1-Statuten, dass ein an der Rennserie teilnehmender Rennstall Eigentumsrechte inne hat - Ferrari gehört zum Agnelli-Konzern. Außerdem sehen die Regularien vor, dass der Rennzirkus in jedem Land auch im Free-TV läuft. Eine non-exklusive Berichterstattung auf den Pay-Plattformen von Sky dürfte das Interesse der News Corp. deutlich schmälern.

Ein Knackpunkt dürfte allen voran die künftige Einnahmeverteilung zwischen den Teams, Rennserienbetreiber und Vermarkter sein. Nach dem sogenannten Concorde Agreement erhalten die Teams derzeit 50 Prozent - was sie als zu wenig erachten. Die derzeitige Vereinbarung läuft Ende 2012 aus. mh
Meist gelesen
stats