Müllautos werden zu Werbeträgern

Dienstag, 26. Oktober 1999

Auf eine ungewöhnliche Idee ist die Stadt Fürth im Zusammenhang mit der Abfallentsorgung gekommen. Um den städtischen Haushalt zu entlasten, werden Müllfahrzeuge und Papiertüten als Werbemittel eingesetzt. "Die Müllautos sind täglich etwa zehn Stunden unterwegs und erreichen alle Haushalte", argumentiert Johann Gerdenitsch, Leiter der städtischen Umweltplanung. Zudem sei das Tempo der Brummis sehr langsam, die Anzeigen seien demnach sehr gut lesbar. Auch Biomülltüten sollen zu Werbeflächen werden – eine entsprechende Studie der Uni Köln habe herausgearbeitet, dass Serviceverpackungen eine hohe Werbewirksamkeit hätten. Die Vermarktung der Fahrzeuge übernimmt die Deutsche Städtereklame, die der Tüten das Werbeteam Walz. Entwickelt wurde das Projekt von derWerbeagentur McCann-Erickson Nürnberg/Dresden.
Meist gelesen
stats