Motor-Presse untersucht den Pkw-Markt in Deutschland

Montag, 10. August 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Deutschland Stuttgart Jochen Bechtle


Jeder sechste Pkw (16 Prozent) wurde 1997 im Osten Deutschlands zugelassen. Der Anteil ausländischer Hersteller war dabei mit 46,6 Prozent verhältnismäßig hoch, in Gesamtdeutschland betrug er lediglich 28,5 Prozent. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 3.528.179 Pkw zugelassen. Das sind die Ergebnisse des aktuellen Berichtsbandes "Autofahren in Deutschland 1998 - Marktstrukturen", der einmalim Jahr von der Motor-Presse Stuttgart herausgegeben wird. Laut der Studie gehören in den alten Bundesländern Kleinwagen, Cabriolets und Großraumlimousinen zu den Wachstumssegmenten, in den neuen Bundesländern sind besonders Wagen der Mittelklasse und oberen Mittelklasse beliebt. Die Dokumentation ist gegen eine Schutzgebühr von 120 Mark bei Jochen Bechtle, Anzeigenleitung "Autozeitschriften", Telefon 0711/182-1859, erhältlich.
Meist gelesen
stats