Möbelhersteller Rolf Benz reaktiviert alten Sitcom-Gag als Messe-Promotion

Freitag, 16. März 2012
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Rolf Benz Serviceplan Mathias Harbeck


Der Möbelhersteller Rolf Benz schlägt bei seinen Messe-Promotions eine neue Seite auf. Im wahrsten Sinne des Wortes. Das Unternehmen hat sich von Serviceplan Campaign ein Coffee Table Book entwickeln lassen, das sich in einen Coffee Table verwandeln lässt. Doch die wenigsten Kunden von Rolf Benz dürften realisieren, dass sie mit dem eleganten Designerstück eine Idee bewundern, die die amerikanische Erfolgs-Sitcom "Seinfeld" Mitte der 90er Jahre eine ganze Staffel lang als Running-Gag zelebrierte. "Seinfeld" ist dabei noch nicht einmal das erste Comedy-Format, dass sich mit der Idee beschäftigte, aus dem Buch-Genre Coffee Table Book ein tatsächliches Beistell-Tischchen zu machen. Diese Ehre gebührt dem englischen Comedy-Duo Smith and Jones, das in den 80er Jahren ein entsprechendes Coffee Table Book veröffentlichte.

Doch offensichtlich lässt sich die Faszination der fiktionalen Idee auch in die reale Welt übertragen. Mathias Harbeck, Kreativ-Geschäftsführer der Agentur Serviceplan Campaign, beschreibt den Effekt: "Egal, ob am Point of Sale oder auf Messen, die außergewöhnliche Promotion schafft Aufmerksamkeit für die hochwertigen Rolf Benz Coffee Tables und hat sich vielerorts als Hingucker entpuppt." In einem Punkt wird sich Harbeck dem fiktionalen Vorläufer allerdings geschlagen geben müssen: In der Serie wurde das Buch am Ende sogar verfilmt. cam

Meist gelesen
stats