Möbeldiscounter: Mömax startet Werbe-Testlauf im TV

Montag, 08. Oktober 2012
-
-


Der Möbelhändler Mömax weitet seinen Werbeauftritt in Deutschland erstmals aufs Fernsehen aus. Der TV-Spot des Unternehmens ist noch bis zum Ende der Woche auf den Sendern von Pro Sieben Sat 1 zu sehen. Bisher warb das österreichische Discounter-Unternehmen hierzulande nur mit Kino- und Plakatwerbung. Obwohl die Marke dem in Österreich umsatzstärksten Möbelhändler - der XXXL-Lutzgruppe - angehört, ist sie in Deutschland noch wenig bekannt.
Den Clip, bei dem eine Mutter ihr Wohnzimmer durch das Verschieben eines Wandregals  kurzerhand umbaut, um mit ihrer Freundin von den Kindern ungestört einen Kaffee trinken zu können, hat die österreichische Kreativagentur Demner Merlicek und Bergmann, Wien, entwickelt. Er läuft unter dem Slogan "Mömax. Endlich ein neues Möbelhaus". Die Kampagne wurde allerdings nicht neu produziert, sondern stammt aus dem österreichischen Werbeinventar des Unternehmens. Mömax wirbt dort bereits seit mehreren Jahren im Fernsehen und hat bisher 20 Spots produziert.

In Deutschland wird der Werbefilm von der Münchner Mediaagentur Heye-OMD geschaltet. „Für die deutsche Kampagne wurde ein Spot ausgesucht, der uns allgemein als Möbelgeschäft präsentiert und keine einzelnen Produkte anbietet, weil wir hier noch nicht sehr bekannt sind", erläutert Unternehmenssprecher Thomas Salinger die Auswahl. Der Werbeflight läuft über einen Zeitraum von zwei Wochen und ist ein Testlauf für das Unternehmen.

Grundsätzlich sei das Marketing-Konzept von Mömax ähnlich wie das des Möbelausstatters Ikea, erklärt Salinger. "Mömax ist allerdings moderner und trendiger. Wir greifen Trendfarben aus der Mode auf und setzten sie im Bereich Wohnen um. Ikea hat ein starreres Sortiment", sagt er. Mömax ist in Europa bereits in drei Ländern vertreten. Filialen gibt es in Österreich, Deutschland und Slowenien. Ab 2013 möchte Mömax auch in Ungarn Fuß fassen. hor
Meist gelesen
stats