Modehaus Adler positioniert sich um

Donnerstag, 18. September 2008
Veronica Ferres zieht sich für Adler an
Veronica Ferres zieht sich für Adler an

Das Modeunternehmen Adler in Haibach stand lange Zeit in der Wahrnehmung der Konsumenten für Altbackenes und Discount-Mode. Ein neuer Auftritt und neue Marken sollen das jetzt ändern.  In den vergangenen 18 Monaten stellte die Firma ihr komplettes Auftreten auf den Kopf. Alles ist auf Qualität und Branding getrimmt, von
den Werbemitteln bis hin zur Präsentation der Waren in den Stores. Nichts soll mehr an den einstigen Aldi-Lidl-Look vergangener Tage erinnern. Der Textiler kaufte mit Viventy Bernd Berger und Marine Bleu zwei neue Marken und gewann Veronica Ferres als neues Testimonial. Die Schauspielerin wirbt etwa in Beiheftern für die Marke. Eine Printkampagne oder TV-Spots wie mit Vorgängerin Birgit Schrowange wird es nicht geben.

"Wir wollen mit der Neupositionierung verlorene Kunden wiedergewinnen und unsere Qualitäten stärker kommunizieren", nennt Unternehmenssprecher Wolfgang Krogmann als Ziel. Ein weiteres ist die Verjüngung der Kunden von derzeit Mitte 50 auf Mitte 40. Begleitet hat die Neupositionierung die Schaffhausen Communication Group. Die Elmshorner Agentur verantwortet seit Januar den Print- und den Online-Etat von Adler. mir

Mehr zum Thema, sowie das Interview mit Andreas Oerter, Marketingchef bei Adler, lesen Sie in der HORIZONT 38/2008, die am 18. September erschienen ist.
Meist gelesen
stats