Mobile.de startet Kampagne und will Marke emotionalisieren

Donnerstag, 26. August 2010


"Deutschlands größter Fahrzeugmarkt" Mobile.de fährt eine umfangreiche Kommunikationskampagne auf. Mit dem Slogan "Einer ist Deiner" und einem neuen TV-Spot rückt das Portal die emotionale Beziehung zwischen Besitzer und Auto in den Mittelpunkt. Zu sehen ist das Commercial ab 3. September. HORIZONT.NET zeigt den Spot vorab. "Für jeden gibt es bei Mobile.de unter den 1,4 Millionen Fahrzeugen das passende Gegenstück: Das spornt zur Suche nach dem 'Einen' an", erklärt Malte Krüger, Leiter des Deutschlandgeschäfts. Das sollen auch die Filmszenen verdeutlichen: Vom Studenten über die Karrierefrau bis zum Rentner mit Hund, jeder Protagonist steht für eine persönliche Autogeschichte.

Die Kampagne selbst startet am 27. August im Web auf reichweitenstarken Onlineportalen und in Automobilumfeldern. Das Berliner Unternehmen plant zudem verschieden Below-the-line-Maßnahmen wie Events und Aktionen auf Facebook und Co. Mobile.de investiert für den Auftritt einen siebenstelligen Betrag. Die Kreation liegt bei TBWA Deutschland und den beiden Creative Directors Dirk Henkemann und Philip Borchardt. Zu den beteiligten Agenturen gehören außerdem Pilot 1/0 in Hamburg, die für die Online-Kreation verantwortlich sind. Pilot Hamburg/Berlin ist mit der Mediaplanung betraut. Partizan in Berlin produzierte mit Regisseur Nico Beyer den Spot.

Mit dem neuen Auftritt und der Fokusierung auf die Marke will Mobile.de bei den Autoportalen im Netz neue Akzente setzen. "Online-Plattformen haben viel zu lange das Thema Marke vernachlässigt", sagt Julia Schössler, Marketingleiterin bei Mobile.de. Eine Erkenntnis, die Harald Jossé für richtig hält. "Zunächst kam es darauf an, dass die Plattformen funktionierten. Das ist inzwischen aber ein Hygienefaktor. Jetzt kommt es darauf an, die Plattform in Form der Marke emotional aufzuladen", sagt der Brand-Control-Chef in Frankfurt. Das sei die Grundlage für weiteres Wachstum. "Nur die Marke garantiert noch Differenzierung und Alleinstellung", erklärt Jossé. Die Konzentration auf die Marke kommt ohnehin nicht von ungefähr. Die Ebay-Tocher will das Geschäft mit Neuwagen weiter ausbauen. Ein spannendes Projekt, wie Jossé findet. "Wenn es gelingt, das Vertrauen auf "das System" zu übertragen  - die Menschen transferieren ja heute schon für andere Zwecke höhere Geldsummen via Netz - hat sich das Branding gelohnt." hor/mir
Meist gelesen
stats