Mobile Marketing: Deutsche telefonieren verstärkt mit dem Handy

Dienstag, 14. April 2009
Themenseiten zu diesem Artikel:

Bitkom Mobiltelefon Deutschland Tschechien Finnland Litauen


Die Deutschen nutzen immer häufiger ihr Mobiltelefon. Im vergangenen Jahr telefonierte jeder Bundesbürger rund 30,5 Stunden mit einem Handy. Das ist gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von zehn Prozent, wie der Hightech-Verband Bitkom mitteilt.  Der Verband erwartet, dass auch 2009 ein ähnliches Wachstum erzielt wird. Grund hierführ sind günstige Flatrates und Volumentarife. Insgesamt hat sich die Nutzung des Mobiltelefons zwischen 1999 und 2008 beinahe verfünffacht. Ende 2008 gab es in Deutschland über 107 Millionen Handy-Verträge. Damit kommt auf jeden Bürger statistisch gesehen im Schnitt 1,3 Mobilfunkanschlüsse. 

Gut 11 Prozent aller Haushalte haben bereits keinen Festnetzanschluss mehr, sondern telefonieren nur noch mobil. Im Vergleich zu anderen europäischen Staaten ist das noch wenig. In Tschechien liegt die Zahl der Handy-Haushalte bei 64 Prozent, in Finnland 61 Prozent und in Litauen 53 Prozent. Mit dem Anstieg der Handy-Nutzung und verbesserten Geräten erwarten Experten eine weitere Zunahme des Mobile Marketings. mir
Meist gelesen
stats