Mitsubishi rollt mit Grandis an den Start

Mittwoch, 07. April 2004

Der japanische Autohersteller Mitsubishi setzt seine Produkt- und Werbeoffensive in Europa fort. In diesen Tagen rollt das Modell Grandis zu den Vertragshändlern. Dieses folgt dem bisherigen Spacewagon. Der Grandis tritt im Segment der Multi Purpose Vehicles (MPV) gegen Modelle wie VW Touran, Opel Zafira, Renault Scénic und Toyota Corolla Verso an.

Von der Konkurrenz der übrigen Minivans will sich Mitsubishi durch eine nach Unternehmensangaben "coole und stylishe" Positionierung absetzen. Die Werbekampagne startet im Mai in TV, Print und Internet. Zunächst bis Jahresende sollen das Commercial und sechs Anzeigenmotive den Grandis auf eine MPV-untypische Weise, das heißt über die Argumente Ironie und Lifestyle, vorstellen. Die verantwortliche Agentur ist Strawberryfrog in Amsterdam.

"Grandis ist der erste Minivan, den die Kunden kaufen, weil sie wollen und nicht, weil sie müssen", verkündet Mitsubishi-Kommunikationschefin Chaya Chatterjee selbstbewusst. Der Grandis ist der dritte Launch im Rahmen der Produktoffensive, in der Mitsubishi bis 2007 in Europa 14 neue Modelle einführen will. Den Anfang machten der Outlander und der Lancer Evolution 8. rp
Meist gelesen
stats