Miranda Kerr bekommt ihr Fett auf Easytone-Sohlen weg

Mittwoch, 18. April 2012
Miranda Kerr posiert dreidimensional
Miranda Kerr posiert dreidimensional

Um wie viel Frauen ihren Körperfettanteil reduzieren können, wenn sie in herkömmlichen Turnschuhen laufen, verrät Reebok nicht. In den Easytone-Schuhen des Herstellers sollen es aber laut einer Studie im Schnitt bis zu 2,5 Prozent sein. Mit dieser frohen Botschaft geht Miranda Kerr in Deutschland und Europa hausieren. Das wohlgeformte Fotomodel (81-61-86) ist die neue Markenbotschafterin des Sportschuh-Herstellers. Der Fokus der Easyytone-Kampagne Satisfaction liegt auf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die Veranstaltungen, Veröffentlichungen in Print und Online sowie Social-Media-Aktionen beinhaltet. Dafür wurde die Frau von Hollywoodstar Orlando Bloom vom britischen Fotografen Rankin abgelichtet. Ihr Kampagnenbild hat Kerr am Dienstag in München vorgestellt. Darauf sollen ihre Modelmaße in beeindruckendem 3D-Format zu sehen sein.

Mit den Versprechen, die Reebok mit seinen Easytones verbindet, hat die Adidas-Tochter nicht immer ein glückliches Händchen bewiesen. Wegen irreführender Werbung musste das Unternehmen in einem Vergleich mit der US-Handelsaufsicht FTC eine Strafe von 25 Millionen US-Dollar zahlen. "Bessere Beine und ein besserer Hintern mit jedem Schritt" lautete die Botschaft damals.

Von dem Bußgeld hat sich Kerr, die am Freitag 29 Jahre alt wird, offenbar nicht beirren lassen. "Die junge Mutter ist überzeugt, dass die EasyTone Bekleidung und Schuhe ihr helfen, gesund und in Form zu bleiben", heißt es in der Mitteilung des Sportartikelherstellers. Ein knackiger Po wird allerdings nicht mehr ausdrücklich versprochen. fo
Meist gelesen
stats