Minister Rexrodt lobt Deutschen Mittelstandspreis für die Expo 2000 aus

Donnerstag, 05. März 1998

Um mittelständischen Unternehmen einen zusätzlichzen Anreiz zu geben, sich stärker im Rahmen der Expo 2000 zu engagieren, stiftet Bundeswirtschaftsminister Günther Rexrodt den "Deutschen Mittelstandspreis für die Expo 2000". Ausgezeichnet werden drei innovative Produkte oder Fertigungsverfahren, die das Thema der Weltausstellung "Mensch-Natur-Technik" optimal umsetzen. Bis zum Jahr 2000 stehen jährlich 100.000 Mark an Preisgeldern zur Verfügung. Die Preisträger erhalten zudem die Möglichkeit, ihre Produkte kostenlos auf einer Ausstellungsfläche des Expo-Geländes zu präsentieren. Die Produkte oder Fertigungsverfahren, mit denen sich die Unternehmen um den Preis bewerben können, müssen marktfähig, zum Patent oder Gebrauchsmuster angemeldet und nicht älter als fünf Jahre sein. Bewerbungsunterlagen können beim Bundesamt für Wirtschaft, Referat II 3, Frankfurter Straße 29-31, 65760Eschborn/Taunus, angefordert werden.
Meist gelesen
stats