Millionenschwere Kampagne: Microsoft holt zum Gegenschlag gegen Apple aus

Mittwoch, 09. Juli 2008
Apple lacht über Vista: Cooler, hipper "Mac-Typ" und leicht dicklicher "PC-Typ"
Apple lacht über Vista: Cooler, hipper "Mac-Typ" und leicht dicklicher "PC-Typ"

Obwohl seit anderthalb Jahren auf dem Markt, kommt Windows Vista nur langsam in die Gänge. Mit einer über 300 Millionen Dollar schweren Kampagne will Microsoft das angeschlagene Image seines Betriebssystems aufpolieren. Zur geplanten Offensive sickern nun immer mehr Details durch.
Der Software-Gigant will sich damit vor allem gegen die Kampagne "Get a Mac" von Apple (Agentur: TBWAMAL, Los Angeles) zur Wehr setzen, in der ironisch die Schwierigkeiten von Vista-Anwendungen aufs Korn genommen werden. Unter dem Claim "Free the People" sollen durch den geplanten Werbeauftritt insbesondere Schlüsselfunktionen wie die Security Updates und die Kompatibilität mit Anwendungen und Geräten betont werden. Das erklärte Brad Brooks, Microsoft's Vice President für Windows Consumer Product Marketing, gestern auf der weltweiten Partnerkonferenz des Unternehmens in Houston.

"Wir haben einen recht lauten Konkurrenten da draußen. 'Ich bin ein Mac', 'Ich bin ein PC' hat eine gewisse Wirkung gezeigt. Wir werden jetzt anfangen, zurückzuschlagen", so Brooks über die geplante Apple-Attacke. Der Vice President verglich zudem den Redmonder Konzern mit einerm schlafenden Riesen: "Ihr dachtet, der schlafende Gigant schläft immer noch? Stimmt nicht. Wir sind aufgewacht und es ist Zeit, unsere Messages voranzubringen." Die Kampagne soll in diesem Herbst starten. 

 
Meist gelesen
stats