Microsoft wirbt gegen Linux

Mittwoch, 07. Januar 2004

Unter dem Claim "Get the facts on Windows and Linux" hat der Softwareriese Microsoft in den USA eine Werbekampagne gestartet, die sich gegen das Freeware-Betriebssystem Linux richtet. Der von McCann-Erickson Worldwide in San Francisco kreierte Auftritt soll die Vorteile der eigenen Software gegenüber dem Linux-System herausstellen und Linux-Nutzer zu Microsoft-Kunden machen. Zudem werden auch die Vorteile gegenüber den IBM-Softwareprodukten betont.

Dazu werden über einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten doppelseitige Anzeigen in US-Fachmagazinen geschaltet. Zudem wurde eine eigene Kampagnenwebsite eingerichtet. Nach Angaben von Peter Süßmuth, dem bei McCann-Erickson Frankfurt für Microsoft zuständigen Chefberater, wird die Kampagne auch in Deutschland anlaufen. Der Starttermin steht aber noch nicht fest. mas
Meist gelesen
stats