Microsoft steigt ins In-Game-Advertising ein

Donnerstag, 27. April 2006
Themenseiten zu diesem Artikel:

Microsoft WSJ Take Two Ubisoft Entertainment Berlin


Der Softwarekonzern Microsoft, Redmond, plant offenbar den Kauf des In-Game-Advertising-Anbieters Massive Incorporated. Der Kaufpreis für das Start-Up-Unternehmen soll zwischen 200 und 400 Millionen Euro liegen, berichtet das "Wall Street Journal". Über das so genannte "Massive Video Game Advertising Network" kann der Anbieter Werbeeinblendungen in Online-Spielen dynamisch steuern. Zu den Kooperationspartner von Massive zählen unter anderem Spielehersteller wie Take Two und Ubisoft. Mit dem - von Microsoft bislang nicht bestätigten - Kauf würde sich der Softwareriese einen der wenigen Anbieter von technologischen Lösungen für dynamisches In-Game-Advertising sichern. Einer der wenigen Konkurrenten von Massive ist das Unternehmen IGA Worldwide, das seinen Deutschland-Sitz in Berlin hat. jh



Meist gelesen
stats