Microsoft startet Windows-Kampagne jetzt auch in Deutschland

Freitag, 17. Oktober 2008
Geht am 20. Oktober online: www.lebenohnegrenzen.de
Geht am 20. Oktober online: www.lebenohnegrenzen.de

Nächsten Montag fällt der Startschuss für die millionenschwere Imagekampagne von Microsoft in Deutschland. Aber im Vergleich zu den USA fährt Microsoft hierzulande eine andere Strategie und beschränkt sich auf eine Onlinekampagne und die Zusammenarbeit mit dem Handel und PC-Herstellern. "Wir stürzen uns bewusst nicht gleichzeitig auf alle Märkte, sondern gehen das Ganze peu à peu an. Dadurch haben wir einen Lerneffekt und können so bei Bedarf unsere Strategie ändern", sagt Dorothee Ritz, verantwortlich für den Bereich Consumer und Online Deutschland bei Microsoft. "In Deutschland haben wir eine Zielgruppe, die stark online unterwegs ist. Daher starten wir die Kampagne auch dort, um einen starken Medienbruch zu vermeiden", so die Managerin.

Am 20. Oktober geht das Herzstück der deutschen Kampagne onair, der Online-Auftritt LebenohneGrenzen.de. Das ist auch das Motto. In verschiedenen Nutzer-
Szenarien, verpackt in Videofilmen, will Microsoft die Vorteile seines Betriebssystems,
der Windows-Live und der Mobile-Produkte präsentieren. Den Fokus hat das Unternehmen auf vier Segmente gesetzt: Unterhaltung zuhause und unterwegs, mobiles Arbeiten, persönliche Erinnerungen teilen sowie Spielspaß für jedermann. Die Umsetzung stammt von McCann-Erickson. McCann Relationship Marketing in München hat den Online-Auftritt für Deutschland adaptiert. Die Kreation der Fotos verantwortet Neue Digitale in Frankfurt.

Zusätzlich dazu gibt es Print-Advertorials, die in Lifestyle-Magazinen wie GQ, PC-Titeln wie Computerbild oder Programmzeitschriften wie TV Digital erscheinen, sowie Online-Banner. Um das allmählich anlaufende Weihnachtsgeschäft besser ausnutzen zu können, wird die Onlinekampagne von Shop-in-Shop-Lösungen flankiert. Als Kooperationspartner sitzt bereits Saturn im Boot. Welche weiteren Elektronik-Händler beteiligt sind, will Ritz noch nicht verraten. Zudem arbeitet der Konzern mit PC-Herstellern zusammen. "Für unsere Kommunikation in Deutschland investieren wir im höheren sechsstelligen Bereich", so Ritz. Als Ende der Kampagne ist der 11. Januar 2009 geplant. Für das Frühjahr steht eine weitere Welle auf der Agenda. jm
Meist gelesen
stats