Microsoft investiert 100 Millionen Dollar für Suchmaschinen-Kampagne

Donnerstag, 02. April 2009
Microsoft will Live Search in Kumo umbenennen
Microsoft will Live Search in Kumo umbenennen
Themenseiten zu diesem Artikel:

Microsoft Suchmaschinenmarkt Suchmaschine Google Thron


Microsoft greift erneut im Suchmaschinenmarkt an. Mit einer 100 Millionen Dollar schweren Kampagne für seine überarbeitete Suchmaschine Live Search will der Softwarekonzern am Thron von Google rütteln. Das Unternehmen wird dabei von JWT unterstützt, die sich um die Umsetzung der TV-, Print-, Radio- und Onlinemaßnahmen kümmern soll. Die Kampagne soll bereits im Juni starten. Das meldet der US-Branchendienst Adage.

Seine Suchmaschine will Microsoft dann unter dem Namen "Kumo" neu positionieren. Kumo soll eine effektivere und schnellere Suche im Internet ermöglichen. Eine Beta-Version werde derzeit von Microsoft-Beschäftigten getestet . jm
Meist gelesen
stats